top of page
  • _

Schlüsselblume


Das Schlüsselblümli fängt bei uns mitte bis ende März an zu blühen. Sie strahlen leuchtend gelb aus dem dunklen grün des Waldes heraus. Bei uns in der Schweiz ist es erlaubt Schlüsselblümli-Blüten zu sammeln. Ich glaube auch nicht dass sich die älteren Leute, die das von Kindheit an kennen, einfach so nehmen lassen würden;-)


Gegen ende März fange ich meistens an die Blüten zu sammeln. Natürlich achte ich darauf, dass noch genügend stehen bleiben, da sich auch die Bienen und Hummeln an den Blüten erfreuen. So muss ich halt öfter mal zum Sammeln losgehen.


Ich trockne sie indem ich die Blüten auf meinem Trockengitter locker verteile. Nach gut einer Woche sind sie getrocknet. Nun versorge ich sie in einem dunklen, lichtgeschützten Glas.


Es gibt nichts besseres für eine Schnupfnase, als das Schlüsselblümli!! 

Schlüsselblümli helfen bei Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündungen und auch bei Husten. Sie sind entzündungshemmend und Sekret lösend.


Ich kombiniere bei Nebenhöhlenentzündungen manchmal noch mit dem echten Eisenkraut. Damit hat man ein hochwirksames Mittel, das schnell wieder fit macht!


Für den Schlüsselblümli-Tee nehme ich:

2 geh. TL Schlüsselblumenblüten auf einen Becher. Mit heissem Wasser überbrühen und gedeckt 10 Min. ziehen lassen.

Davon 3 Becher am Tag schluckweise trinken.


Wenn ich mit Eisenkraut kombiniere nehme ich 1,5 TL Schlüsselblümli und einen halben TL Eisenkraut.




0 views0 comments

Recent Posts

See All

Kommentare


bottom of page