Runen, Hellsehn & vieles mehr...

Beratungen & Seminare ... & Ausbildungen in der Chrütli-Akademie

 



Willkommen bei den Chrütli-Rezepten 


& viel Spass beim Ausprobieren!




Ein passendes Zitat, wie ich finde, von Hippokrates: 

Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel - und eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein.

       Hier geht es zurück zur 

       Chrütli-Akademie!


Frühling:
Tannenspitzen-Gelee
Zutaten: 1 kg frische Tannenspitzen (Tannenschössli), gut 1 Liter Wasser, 500 g Gelierzucker 3 : 1, etwas Zitronensaft

Die Tannenspitzen mit dem Wasser in einen großen Topf geben, aufkochen und dann 30 Minuten leicht köcheln.
Alles abkühlen und mit dem Deckel drauf über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag alles erwärmen, dann abseihen und 750 ml Flüssigkeit abmessen. (Sollte das Abgeseihte nicht ganz ausreichen, mit etwas Wasser auffüllen).

Den Gelierzucker und den Zitronensaft zur abgeseihten Flüssigkeit geben, durchrühren und nach Packungsangabe (steht meistens 4 Minuten kochen drauf) kochen. Dann die Gelierprobe machen. Ist das Gelee noch zu flüssig, noch eine Minute weiterkochen.
Nun in Gläser abfüllen, verschließen, 5 Minuten über Kopf stellen, dann umdrehen und auskühlen lassen. 
Hübsch beschriften und geniessen! 
Passt zu Wild- oder Rindsgerichten (anstelle von Preiselbeeren), auf Käse (Hart- oder Weichkäse) streichen, oder einfach auf Brötchen oder frischem Sonntagszopf geniessen! ... Gesund & lecker!!!

En Guete / Guten Appetit


Vorfrühling:

Gundelreben-Salz

Zutaten: Himalaja-Salz, blühende Spitzen der Gundelrebe.


Sammle von der blühenden Gundelrebe das obere drittel. Zerkleinere sie mit dem Wiegemesser. Vermische alles 2:1 mit dem 

Himalaja-Salz. (2 Teile Gundelrebe, 1 Teil Salz). Gib alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Tablett (oder Blech, Auflaufform etc.).

Stelle es hell, aber ohne Sonneneinstrahlung zum trocknen hin. Täglich 1-2 mal mit einer Gabel durchmischen. Wenn alles getrocknet ist, mit einer Mühle grob vermahlen, oder mit dem Mörser etwas zerkleinern. Nun in ein hübsches Glas füllen & genießen.

Passt hervorragend zu Bratkartoffel, Rösti & Aufläufe.


En Guete / Guten Appetit


Winter:

Erlen-Pfeffer

Zutaten: Knospen & Kätzchen der Erle ( Schwarzerle) & Pfefferkörner.


Sammle die Knospen und Kätzchen der Erle (Schwarz-Erle). Sie haben einen scharfen, würzigen Geschmack... ganz leicht auch etwas bitter.

Lege sie zum Trocknen hin. 

Nun nimmst du Pfefferkörner und die getrockneten Erlen-Knospen und Kätzchen mengenmäßig 1:1 und zerkleinerst alles mit einem Wiegemesser.

Fülle das zerkleinerte Gemisch in ein hübsches Glas und verschließe es. Du hast jetzt ein wunderbares, leckeres und gesundes Gewürz das zu vielerlei Gerichte passt!


En Guete / Guten Appetit