Beratung, Heilung, Seminare

Runen, Hellsehn & vieles mehr...

Kräuter-Rezepte-Blog

Fichtensprossen- Erkältungssirup

Gepostet am 14. Mai 2019 um 13:00


Die Fichte oder Tanne ist ein wunderbarer Helfer bei Erkältungen. Darum koche ich immer einen hilfreichen Sirup aus den Fichten- oder Tannensprossen.

Manchmal brauche ich aber noch mehr Sirup. Darum sammle ich Sprossen und trockne sie. Auch für den Magie-Bereich nutze ich gerne getrocknete Fichtensprossen, denn sie stehen für Heilung. Ebenso zum Räuchern finden Fichtensprossen bei mir Verwendung. Gerade im Herbst, wenn es kalt und ungemütlich ist, vermittelt so eine nach Wald duftende, reinigende Räucherung innere Ruhe, Frieden und Geborgenheit. 

Zum Trocknen verteile ich die Srossen locker auf mein Trockengitter und lasse sie gut 1 Woche dort trocknen. Dann versorge ich sie in einem dunklen Glas.


Nun aber zu meinem Fichtensprossen-Erkältungssirup-Rezept!


Du brauchst: 600 ml Wasser, eine kleine Hand voll Spitzwegerich (frisch), 1.Esslöffel Mädesüss (getrocknet), 2 Hand voll Fichtensprossen frisch oder später getrocknet, 800 g Zucker, 1.gestr. TL Zitronensäure.

 

Wasser in einen Topf füllen, Spitzwegerich klein schneiden und dazu geben, ebenso die Fichtensprossen und das Mädesüss. Alles aufkochen und dann 30 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb abseihen, gut ausdrücken. Anschliessend die Flüssigkeit noch einmal durch ein Tuch abseihen.

Nun zu der Flüssigkeit den Zucker und die Zitronensäure dazu geben, aufkochen und etwas einkochen lassen, dann in Flaschen abfüllen und mit Namen und Datum versehen.

Der Sirup kann auf einem Teelöffel bei Bedarf genommen werden, oder als Heissgetränk getrunken werden. Ich persönlich liebe das Heissgetränk und finde auch, dass es super hilft!






Kategorien: Meine Rezepte durch den Jahreskreis