Runen, Hellsehn & vieles mehr...

Beratungen & Seminare

Kräuter-Rezepte-Blog

Waldmeister- Maikräuter

Gepostet am 7. Mai 2019 um 16:55


Wer liebt ihn nicht, den Duft und Geschmack vom Waldmeister? Er erinnert an die Kindheit und den grünen Wackelpudding :-)


Waldmeister kommt bei mir vielseitig zum Einsatz, wie zum Räuchern, als Sirup, als Konfi, im Tee, als Kräuterschlafkissen für guten Schlaf und gute Träume (besonders für Kinder geeignet), auch eine der Zutaten für meine "Gute Nacht" Tropfen ist der Waldmeister.


Waldmeister enthält Cumarin, das blutverdünnend und leicht beschwingend wirkt. In den Blüten soll der Cumaringehalt fast doppelt so hoch sein. Wenn man dieses beachtet, kann man ihn für die innerliche Anwendung / Verzehr auch während der Blüte verwenden. Zum Räuchern etc. ist es egal wann man ihn erntet.


Waldmeister wirkt beruhigen, blutreinigend, Venen-stärkend, Herz-stärkend, krampflösend, leicht blutverdünnend, hilft gegen nervöse Unruhe, stimmt fröhlich, hilft einzuschlafen.

Einer seiner Volkstümlichen Namen ist "Herzfreund". Ich denke das sagt schon alles :-) ...



Hier 2 leckere Rezepte, die zwar total nach Waldmeister schmecken, aber auch noch mit anderen Kräutern versetzt sind. 


Waldmeister-Kräuter Sirup

Du brauchst: 12 Stängel Waldmeister, 5 Löwenzahnblüten, 14 kleine bis mittlere Spitzwegerichblätter, 8 Zweige Orangenthymian, 2 Zweige Zitronenthymian, 1 Spitze von Zitronenmelisse, 1 L Wasser, 1200 g Zucker, 1 gestr. TL Zitronensäure.

Du kannst auch etwas weniger Zucker nehmen, das reduziert dann jedoch die Haltbarkeit!


Waldmeisterstängel ca. 1 Stunde anwelken lassen. Löwenzahnblüten abzupfen. Darauf achten das nichts grünes mitkommt, sondern nur die gelben Blättchen.

Wasser in einen Topf geben, Löwenzahnblüten ins Wasser geben, dann alle Kräuter mit der Schere grob zerkleinert hinein geben. Alles aufkochen und 3 Min. kochen lassen. Dann den Topf von der Platte nehmen und 2 Stunden ausziehen lassen.


Nun alles abseihen, ergibt 900 ml Flüssigkeit. Zucker und Zitronensäure dazu, aufkochen und unter rühren etwas einkochen lassen. In saubere Flaschen abfüllen und beschriften.



Waldmeister-Kräuter-Konfi

Du brauchst: 14 Stängel Waldmeister, 5 Löwenzahnblüten, 14 kleine bis mittlere Spitzwegerichblätter, 8 Zweige Orangenthymian, 2 Zweige Zitronenthymian, 1 Spitze von Zitronenmelisse, 1 gestr. TL Zitronensäure, 600 g Gelierzucker, 1 Tüte 2 : 1 Gelierhilfe, 100 g Zucker.


Kräuter wie oben beim Sirup verwenden und auch wieder 2 Stunden ausziehen lassen.


Dann abseihen, ergibt wieder 900 ml Flüssigkeit. Zu der Flüssigkeit die Zitronensäure, den Zucker, den Gelierzucker und das Tütchen 2 : 1 geben. Durchrühren und unter rühren aufkochen lassen. Alles 4 Minuten mit rühren kochen lassen. Dann von der Platte nehmen und sofort in vorbereitete, saubere Schraubgläser füllen. Für 5 Minuten auf den Kopf stellen, dann umdrehen und auskühlen lassen. 






Kategorien: Meine Rezepte durch den Jahreskreis